4 Medaillen für den Leichtathletiknachwuchs des VfR Garching

Mit 16 Athleten aus den Altersklassen U12, U14 und U16 startete der VfR Garching beim größten Bayerischen Hallensportfest (über 1000 Teilnehmer!), dem Werner-von-Linde-Sportfest in München. Mit jeweils zwei Silbermedaillen durch Carolin Kuntschner (Kugelstoßen) und Marla Schneider (Stabhochsprung), sowie zwei Bronzemedaillen durch Amelie Kemper (Medizinballstoßen) und Jose Amiot-Brea-Rüdiger (Hürden) war dies der erfolgreichste Wettkampf seit einigen Jahren für die jüngsten Garchinger Leichtathleten.
Am Samstag, den 11.3.2017 überzeugte die männliche Kinder Mannschaft U12 des VfR-Garchings bei dem Werner-von-Linde Sportfest mit einem sehr zufriedenstellenden 9.Platz und setzte sich damit gegen 15 weitere teilnehmende Teams in der Cup-Wertung  durch. Für diesen Erfolg sorgten die Athleten Alexandru-Amaire Luca, Hoffman Lukas, Hicker Lukas, Lemke Leopold und Amiot-Brea-Rüdiger José. Die Punkte für dieses Ergebnis wurden dabei neben herausragende Einzelleistungen, wie die 10,03s auf 50m Hürden (3. Platz) von Jose oder 7,95m Medizinballstoß von Lukas Hoffmann oder 1,76m Standweitsprung von Lukas Hicker, mit einer besonders guten Mannschaftsleistung im Bereich der 5x50m Pendelstaffel erzielt. Hier belegte der VfR den 4. Platz mit einer Zeit von 43,58s.
Für einige Kinder brachte dieser Tag auch viele neue Erfahrungen, da sie sich erstmals den Bedingungen eines Leichtathletik Wettkampf stellten. So auch Markus Neumann (Sprint+Weitsprung), der als Einzelkämpfer der Altersklasse M12 für die Startgemeinschaft LAG Mittlere Isar an den Start ging.


Die Mannschaft der Mädchen U12 stand mit einem 11. Platz den Jungen kaum nach. Am erfolgreichsten schnitt Amelie Kemper mit einem 3.Platz im Standweitsprung (2,07m) und einem 4. Rang beim Medizinballstoßen (7,89m) ab, aber auch Liv Schreiber (MB: 7,01m) und Clara Jell (Standweit: 1,85m) erzielten gute Leistungen.

In der Altersklasse U14 verpasste Ludwig Kienberger mit 4,20m knapp das Weitsprungfinale, konnte jedoch beim Hochsprung (1,30m) einen guten 7. Platz erkämpfen. Auch Anna Oelker (Sprint+Hochsprung) und Lotta Ersfeld (Sprint+Kugelstoßen) sammelten wertvolle Wettkapferfahrungen.

Am 2. Tag waren dann die älteren Athleten dran. Im Kugelstoßen der U16 führte Carolin Kuntschner bis zum letzten Versuch mit 9,69m, ehe sie um 7cm! übertroffen wurde. Dennoch freute sie sich bei ihrem ersten Wettkampf nach längerer Verletzungspause sehr über die Silbermedaille. Marla Schneider versuchte sich erstmals im Stabhochsprung und konnte hier mit tollen 1,90m und dem 2. Platz vollauf überzeugen.

Schneider / Lortz