Südbayerische Meisterschaften der U16 – Zweimal knapp am Podest vorbei!

Am 20.01.2019 fuhren Trainerteam Uli und Flo mit vier VfR – Leichtathleten zum ersten Wettkampf des Jahres. In der „Werner von Linde“ – Halle in München fanden die Südbayerischen Hallenmeisterschaften statt. 

Livia Birnbaum ging über 60m Hürden der 15-Jährigen weiblichen Jugend an den Start und verbesserte ihre bis dato gültige Bestzeit deutlich auf 11.85s. Sie nahm nur an dieser Disziplin teil und nahm sich im Anschluss Zeit, die drei weiteren Sportler anzufeuern und zu unterstützen. Lotta Ersfeld, im Dezember erst 13 Jahre alt geworden und somit erstmalig bei den U16 – Wettkämpfen dabei, zeigte sehr respektable Leistungen. Sie verbesserte ihre Bestzeit über 60m Hürden und blieb mit einer Zeit von 10.97s zum ersten Mal unter der 11s Marke.

Auch im Kugelstoßen erhöhte sie ihre persönliche Bestweite und erreichte mit 8.45m das Finale der besten Acht. Die 60m Hürden der männlichen U16 begann aus Garchinger Sicht gleich mit einem Knaller: die beiden 2004 geborenen Teilnehmer – Noah Kornemann und Jakob Weller – erreichten mit persönlichen Bestleistungen gleich beim ersten Wettkampf der laufenden Saison die Qualifikationsnorm für die Bayerische Meisterschaft. Nach dem souveränen Sieg im Zeitlauf in 9.30s, reichte es für Noah am Ende für Platz 4. Jakob wurde mit seiner neuen Bestzeit von 9.75s mit dem 7. Platz belohnt. Beim Hochsprung stellte Noah mit einer übersprungenen Höhe von 1.58m seine bestehende Bestmarke ein und erreichte den 5. Platz. Jakob Weller blieb mit übersprungenen 1.50m leider unter den Erwartungen, überzeugte jedoch mit einer neuen persönlichen Bestweite von 5.21m im Weitsprung und dem 4. Platz.

Zusammenfassend muss gesagt werden, dass dieser erste Wettkampf der Hallensaison mit einer Flut von persönlichen Bestleistungen ein sehr gelungener Start für unsere Garchinger Leichtathleten war.

Bericht: Silke Müller-Ersfeld